Schüler des GHG der 8. Klasse erreichen Platz 5

Bei diesem internationalen Wettbewerb geht es darum, die weltweite Präsenz und Faszination der echten Formel 1 auf die Schule zu übertragen. Jedes Team entwickelt am PC einen kleinen Miniatur-Rennwagen der anschließend aus Balsarholz gefräst und komplettiert wird. Angetrieben von einer CO2 Patrone wird das Rennfahrzeug dann auf einer 20 m Bahn abgeschossen und landet nach ca. einer Sekunde am Ziel. Aber das ist nicht alles, was in die Bewertung des Wettbewerbes mit einfließt. Das Team bestehend aus 3 bis 6 Mitgliedern muss noch viele andere wichtige Aufgaben erfüllen. So müssen Sponsoren gesucht werden, die nicht nur finanziell Unterstützung geben, sondern auch ihr Know-how zur Verfügung stellen. Kooperationen mit Firmen und Institutionen sind sehr wichtig. Marketing- und Öffentlichkeitsarbeit müssen getätigt werden, eine Teambox (ein Messestand) muss gestaltet und designet werden, ein Portfolio angefertigt werden und das Team muss sich und seine Arbeit einer Jury präsentieren. Aus diesen umfangreichen und komplexen Aufgaben wird dann ein Gesamtergebnis ermittelt. Insgesamt haben die Teams ein halbes Jahr Arbeit und schweißtreibende Vorbereitungen hinter sich, bis sie die Früchte ernten können. Die Schüler sollen durch diesen Wettbewerb an die vielen unterschiedlichen Bereich der Produktentwicklung, Technologie, Wissenschaft, Wirtschaft und Finanzen herangeführt werden. Des weiteren arbeitet jedes Team nach einem Konzept, einem Leitspruch. Oftmals werden hier Vorbilder aus der Natur genutzt.

Am letzten Wochenende nun fand das Landesfinale Mecklenburg-Vorpommern an der Fachhochschule Stralsund statt. Fünf Senior und 11 Juniorteams nahmen an diesem außerordentlichen Wettbewerb teil und präsentierten sich und ihr Team einer fachkundigen Jury und der Öffentlichkeit. Das Team Mission Sonic Boom des Gerhart-Hauptmann-Gymnasiums Wismar war zum zweiten mal dabei und konnte wie auch im letzten Jahr mit guten Ergebnissen punkten. Während sie in der letzten Saison den Sonderpreis als bester Newcomer erhielten, konnten Sie dieses Jahr mit einen der wichtigsten Sonderpreise „Konstruktionspreis Junior“ ausgezeichnet werden. In der Gesamtwertung erzielten sie einen guten 5. Platz und mussten sich nur der starken Konkurrenz aus Waren (Müritz) und Greifswald geschlagen geben. Viel wichtiger aber sind die gesammelten Erfahrungen, positiv wie auch negativ, um so auch in der nächsten Saison wieder mit viel Motivation, Ehrgeiz und tollen, neuen Ideen den Sieg anzustreben.

An dieser Stelle geht unser großer Dank an unsere Sponsoren, Unterstützer, Betreuer und Eltern, ohne die wir nicht so weit gekommen wären. Wer mehr über diesen Wettbewerb erfahren möchte, kann sich unter www.f1inschools.de/Wettbewerb informieren. Auch Sponsoren sind uns immer herzlich willkommen.

 

teambox

Teambox des Teams Mission Sonic Boom

 

auto msb auf rennstrecke

Formel 1 - Auto des Teams auf der Rennstrecke