Die Vorrundenwettkämpfe sind noch aufregender als die Finalrunde in Berlin. Wer als Vertreter seines Bundeslandes in der Hauptstadt starten darf, ist sehr stolz und kann eigentlich nur noch genießen. Genauso geht es in der kommenden Woche den Basketballspielern vom Hauptmann- Gymnasium (Jungen WK III) und dem Mädchen vom Scholl- Gymnasium (Mädchen WK II). Außerdem haben sich erstmals die Jungen der WK III vom GHG für Berlin qualifiziert. Fünf Tage werden die Mannschaften ihre Schule, ihre Stadt und ihr Bundesland vertreten und in Wettkämpfen gegen gleichaltrige Sportler anderer Bundesländer antreten. Dazu haben die Jungen und Mädchen die Möglichkeit, Wettkämpfe in anderen Sportarten zu besuchen und ein abwechslungsreiches Rahmenprogramm zu erleben. Solche tollen Ergebnisse können nicht allein Resultat des Sportunterrichtes an den Schulen sein. Die Vereine PSV Wismar und die Tischtennisvereine der Stadt können auf ihre Jugendarbeit stolz sein, dann fast alle Mädchen und Jungen sind in den Vereinen organisiert. Auch in diesem Jahr ist die PROVINZIAL Versicherung Partner und Sports und sorgt dafür, dass alle Aktiven aus MV mit einheitlichen Sportpullovern bei Jugend trainiert für Olympia/ PARALYMPICS in Berlin starten können.