Das waren spannende Wettkämpfe der gemeldeten 16 Mannschaften, sie sich beim vorher beim Kreisvorentscheid für die Kreismeisterschaft qualifizieren mussten. Die Wettkämpfe wurden wieder gut von den Schiedsrichtern vom GHG und Gymnasium Neukloster geleitet. Es galt in den jeweiligen Vierergruppen in den beiden Altersklassen Platz eins oder zwei zu belegen, um Anfang Januar beim Regionalwettbewerb startberechtigt zu sein.

Vier Mannschaften aus Wismar weiter

Bei den Jungen in der WK II (1999- 2001) siegte das Gymnasium Grevesmühlen vor dem GHG Wismar. In der WK III (2001 – 2004) gab es das spannendste Spiel zu sehen. Nach sehr guten Spielzügen gewann das Hauptmann- Gymnasium vor dem Schollgymnasium diesen Wettkampf. Aus Grevesmühlen kamen auch die Sieger bei den großen Mädchen, sie gewannen vor dem Gymnasium Neukloster. Bei den jüngeren Mädchen setzte sich das GHG vor Grevesmühlen durch. Die enge Zusammenarbeit der Schulen mit Volleyballvereinen machte sich für das Tannenberg- und das Hauptmann- Gymnasium bezahlt. In der nächsten Spielrunde wird das spielerische Niveau sicher noch höher sein.