Am 17. Januar 2017 führte die Mathematiklehrerin Frau Wohlgemuth erstmals an unserer Schule den internationalen Mathematikwettbewerb „Bolyai“ durch.

An diesem Wettbewerb können Mannschaften, die aus bis zu 4 Schülern bestehen, einschließlich bis Klasse 12 teilnehmen. Dabei sind 14 zu Teil sehr anspruchsvolle Aufgaben von den Teammitgliedern gemeinsam zu lösen. Die Teams können sich also beraten und so von Stärken der anderen Mitglieder profitieren. Das besondere am Bolyai-Wettbewerb ist, das es auf die Multiple-Choice- Fragen eine bis fünf richtige Antworten geben kann. Die Schüler müssen also ganz genau über jede Antwortmöglichkeit nachdenken und beraten.

Jeweils ein Team aus den Klassenstufen 7, 8, 9, 10 und 12 hat in diesem Jahr teilgenommen. Die Teammitglieder sind alle Mitglieder der Mathematik-AG, die von Frau Wohlgemuth geleitet wird. In der norddeutschen Auswertung (Bundesländer: Schleswig-Holstein, Brandenburg, Berlin und Mecklenburg-Vorpommern) erreichten die Mannschaften der Klasse 7, 9, 10 und 12 sehr gute Plätze im vorderen Mittelfeld.

Herausragend war das Team um Lea Stemmler (Klasse 8c), Julia Zachmann und Johanna Rabe (beide Klasse 8bc). Sie belegten innerhalb Norddeutschlands den 5. Platz und gehören damit zu den Preisträgern - Herzlichen Glückwunsch!

Die teilnehmenden Schüler hatten sehr viel Spaß an diesem Wettbewerb und möchten gern im nächsten Jahr wieder teilnehmen. Dann können sie bestimmt aus den Erfahrungen, die sie dieses Jahr sammeln konnten, lernen und vielleicht im nächsten Jahr ähnlich gute Ergebnisse oder sogar bessere erreichen.